Schützen und Begleiten

  • Initiative zum Schutz vor Gewalt und Missbrauch: Als Bund FeG sind wir Kooperationspartner der Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“ des unabhängig Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung.
  • Schulungen und Materialien

Zu ``Schützen und Begleiten``

Ziel und Anliegen des Arbeitskreises ist die Förderung architektonischer Qualität von Gemeindehäusern und Kirchen.
  • Dies geschieht durch gegenseitigen Austausch, Weiterbildung, Unterstützung von Wettbewerben und Zusammenarbeit mit Gemeindebünden und Kirchen.
  • Ziel des Arbeitskreises ist weiterhin, allen, die sich mit Fragen zum kirchlichen Bauen beschäftigen, Hinweise und Unterstützung zu bieten.
  • Wir suchen den Kontakt mit Bauausschussmitgliedern, die auf unseren Treffen ausdrücklich willkommen sind.

Weiter zu Architektur und Freikirche

Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

Die Initiative Gesprächskreis für soziale Fragen entwickelt für gesellschaftliche Fragen Positionen und Arbeitshilfen. Er unterstützt Gemeinden dabei, relevant Kirche in ihrem Ort, ihrem Sozialraum und in ihrer Umgebung zu sein. Seine Mitglieder sind sozial engagierte Gemeindemitglieder, Fachleute aus diakonischen Einrichtungen und Theologen mit Interesse an sozialen Fragen.
Zum Gesprächkreis für soziale Fragen | GsF

GEISTbewegt

Die Initiative GEISTbewegt möchte Christen in Freien evangelischen Gemeinden, die sich nach einem stärkeren Wirken des Heiligen Geistes in ihrem Leben und in ihren Gemeinden sehnen, als Plattform dienen.

  • Erfahrungen austauschen und gegenseitige Ermutigung
  • Begegnung mit neuen Impulsen des Heiligen Geistes
  • Dazu bieten wir Treffen zu verschiedenen Themen und auch Seminare an.
  • Das Begegnungsforum Heiliger Geist wird von verschiedenen Pastoren und Mitarbeitern aus FeGs geleitet.
  • Kontakt zu GEISTbewegt | Mail >>

JETZT-Konferenz | 17.-18. September 2021

Infos folgen

PROVITA Stiftung

Die PROVITA Stiftung bietet als FeG-naher Kompetenzcenter Orientierung in den vielfältigen Fragestellungen rund um die Würde und den Schutz des Lebens – vom Anfang bis zum Ende.

  • Diese Fragestellungen polarisieren nicht nur, sie sind oft auch tabuisiert. Sie führen schmerzlich an die Grenzen unseres Lebens und unserer Selbstbestimmung.
  • Die PROVITA Stiftung weicht diesen Themen nicht aus. Engagiert, professionell, sachlich und differenziert bietet sie als Kompetenzcenter Orientierung rund um die vielfältigen Fragestellungen, die sich aus diesen Themen ergeben.

Zur PROVITA Stiftung

PROVITA Stiftung | Initiative Lebens?fragen

Die Initiative „Lebens?fragen“ bietet Orientierung aus christlicher Perspektive. Sie beschäftigt sich mit den vielfältigen Fragestellungen rund um die Würde und den Schutz des Lebens – vom Anfang bis zum Ende. Ihr Engagement gilt einem achtsamen und würdevollen Umgang mit dem Leben.

  • Der Kurs „Lebens?fragen“ soll Orientierung geben. Auf dem Weg zwischen Freiheit und Verantwortung kann so die eigene Position zu den herausfordernden Fragen des Lebens überprüft werden.
  • Gegebenenfalls wird die eigene Position gefestigt oder aber sie muss erst neu gefunden werden.
  • Einfache Antworten helfen nicht weiter bei den komplexen Fragestellungen des Lebens. Der Kurs bietet Perspektiven, wie trotz erlebter Brüche Leben gelingen kann. Er verhilft so zu einer Haltung, in der konkrete Lebenshilfe glaubwürdig vermittelt wird.

Zu Initiative Lebens?fragen
close

FEG INFO

Jetzt den FeG-Newsletter abonnieren und wissen, was FeG bewegt.