12. März 2020 | Aktuell FeG Kongress Presse

FeG Kongress ist abgesagt!

FeG Kongress 2020 ist abgesagt!

Treffen an Pfingsten findet aufgrund der aktuellen Pandemiesituation nicht statt

Witten | Bochum Der FeG Kongress, der vom 30. Mai bis 1. Juni (Pfingsten) unter dem Motto „Was gibt Halt?“ im RuhrCongress Bochum stattfinden sollte, ist heute abgesagt worden. Die aktuelle Pandemiesituation der letzten Tage und Wochen hat die Durchführbarkeit des FeG Kongress in Frage gestellt. Für die Absage ausschlaggebend war letztendlich ein zeitlich unbegrenzte Erlass der nordrhein-westfälischen Landesregierung vom 10. März 2020. Demnach sind Veranstaltungen mit über 1.000 Besuchern untersagt.

Nach intensiven Beratungen der FeG-Bundesleitung auf ihrer Gebetsklausur, hat das Leitungsgremium zusammen mit dem Organisationsteam den Entschluss gefasst, das FeG-Familientreffen komplett abzusagen. Rund 3.500 Besucherinnen und Besucher wurden zu dem etwa alle vier Jahre stattfindendem FeG-Treffen erwartet, welche innovative Angebote für jede Altersgruppe im Programm hatte: zentrale Impulsveranstaltungen zum Thema, Konzerte, Seminare und Workshops, Seelsorge und Gebet, Sport und Action sowie einem bunten Marktplatz mit Ständen der FeG-Arbeitsbereiche und Bundeswerke.

„Wir sind traurig, dass wir den Kongress nun nicht durchführen können. Vor allem tut es uns leid für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bis heute schon sehr viel Zeit und Energie investiert haben. Wir rechnen fest mit Euren und Ihrem Verständnis.“, so Präses Ansgar Hörsting in einem Schreiben an die Beteiligten des FeG-Kongresses.

Artur Wiebe | Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Pressesprecher | presse@feg.de | presse.feg.de