FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

Februar 22, 2024 | Aktuell Allgemein CHRISTSEIN HEUTE Newsletter Presse

Der Tag hat sich gelohnt! | Schnuppertag für den Biblischen Unterricht (BU)

BU-Mitarbeiterin Anni Schulze berichtet

Ewersbach | „Der Tag war an sich echt cool und sehr gut gestaltet, das war eine gute Idee!“ So Vivianes Fazit zum BU-Tag auf der Rückfahrt von Ewersbach nach Witten.

Am 3. Februar 2024 startete um 11 Uhr der BU-Tag der Allianz Mission (AM) und der Theologischen Hochschule Ewersbach (THE). Bereits ab 10:30 Uhr konnten ca. 140 angemeldete BUler und 30 Mitarbeitende aus 17 verschiedenen Gemeinden zum Kronberg-Forum nach Ewersbach kommen, das sich die AM mit der theologischen Ausbildungsstätte des Bundes FeG teilt.

Gottesdienst interaktiv

Das Programm begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst, den Johanna Boeckler (Studentin an der THE) und Steffen Werner (Referent für Jugend und Mission) moderierten. Sie stellten Fragen an die Teens, nahmen uns interaktiv mit in die Geschichte von Daniel und seinen Freunden hinein und ermutigten, dass jeder dazu berufen ist, ein Botschafter für das Reich Gottes zu sein. Der Lobpreis wurde gestaltet von einer Band bestehend aus Studierenden und Dozenten der THE, AM-Mitarbeitenden und Teilnehmenden von GoGlobal.

Danach gab es Gesprächsanregungen und Workshops. Dazu gehörten Seminare zu verschiedenen Einsatzländern der AM, sportliche und chillige, kreative und interaktive Angebote. Diese Workshops, zu denen unter anderem „Bubble Soccer“, „Kompliziert? Wie kann ich das AT lesen“ und „Europatour GoGlobal… Learn to follow“ gehörten, wurden ebenfalls vom Mitarbeitenden-Team angeboten.

KREATIVE INPUTS UND KONTAKTE KNÜPFEN

Es gab zwei Zeiträume hintereinander für die Workshops, sodass jeder in zwei verschiedene Angebote eintauchen konnte. Die Mitarbeitenden durften ebenfalls an den Workshops teilnehmen, hatten jedoch zusätzlich die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen: Sie trafen sich im „Church Relation Café“, dem Bistro der AM, mit Mitarbeitenden aus anderen Gemeinden oder THE-Dozenten bei Kaffee und Kuchen.

Zwischen und nach den Workshops gab es Snacks und Getränke für die Teens, bevor es im großen Saal weiterging. Hier gab es einen letzten Input zum Thema Segen von Cari Meier (Leiterin der Europatour) und Zeit für die BU-Gruppen einander zu segnen, um ein Segen zu sein in der Familie, Gemeinde und Freundesgruppe. Zum Schluss machte noch ein Mitarbeiter der AM bzw. THE ein Gruppenfoto und holte Feedback ein, bevor sich alle auf den Weg nach Hause machten.

BU-TAG: BEIM NÄCHSTEN MAL DABEI SEIN!

Auf der Rückfahrt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Tag reflektiert und die Highlights aufgezählt:

  • „Die Leute waren gut, das Essen war gut und wir konnten Kicker spielen.“ (Samuel)
  • „Ich fand den Tag sehr interessant und er hat mir auch geholfen: Ich überlege jetzt, nach dem BU-Tag, ob ich später an der THE studiere. Es hat mir echt Spaß gemacht, diesen Tag mit meinen Freunden zu verbringen.“ (Jale)

Der Tag war super interessant für Teilnehmende und Mitarbeitende. Wir haben in den Inputs und Workshops über viele verschiedene Themen geredet – für jeden war etwas Passendes dabei. Die lange Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der nächste BU-Tag ist nur zu empfehlen!

Anni Schulze | BU-Mitarbeiterin in  der FeG Witten | feg-witten.de

Nächster BU-Tag | Jetzt anmelden

FAKTEN BUND FEG

Der Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR (FeG) wurde 1874 gegründet und besteht aus mehr als 500 selbstständigen Ortsgemeinden mit insgesamt 42 350 Mitgliedern. Er ist mit der Evangelischen Allianz in Deutschland verbunden und Mitglied der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Sitz der Bundesgeschäftsstelle ist Witten. Präses ist seit 2024 Henrik Otto.

Weiterführende Links

CHRISTSEIN HEUTE | FeG-Forum

Die FeG Zeitschrift für Freie evangelische Gemeinden

  • Kostenlosen Testabo der FeG-Zeitschrift CHRISTSEIN HEUTE >>
    • monatliche Erscheinungsweise im SCM Bundes-Verlag gGmbH
    • tiefgehende Dossierthemen und Impulse für Glauben und Leben, hilfreiche Tipps für Gemeindeleitung und Mitarbeitende
    • FeG-Forum erscheint vierteljährlich als Beilage für den kompletten Bund FeG: Infos aus Bund FeG und Bundeswerken
  • ANGEBOT: FeG-Hauptamtliche bekommen 50 % Rabatt auf alle SCM Bundes-Verlags-Zeitschriften | Weitere Infos >>
  • Werben in CHRISTSEIN HEUTE: Anzeigenabteilung | Mediadaten >>
  • Weitere FeG-Materialien im FeG-Shop | SCM-Shop
  • Aktuelles CHRISTSEIN HEUTE-Medienpaket für FeG-Medien und Gemeindebriefe | ZIP >>
  • Verschenken Sie die FeG-Zeitschrift an Freundinnen, Freunde und Gäste Ihrer Gemeinde. Dafür lassen wir Ihnen gerne kostenlose Probeexemplare zukommen. | dialog@christsein-heute.de

Pressekontakt

Nathanael Ullmann schaut in die Kamera.Foto: FeG Deutschland | AW

Nathanael Ullmann | Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Foto: FeG Deutschland | NU

Artur Wiebe | Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Pressesprecher

FEG INFO

Jetzt den FeG-Newsletter abonnieren und erleben, was FeG bewegt.

Datenschutzerklärung *